Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Obermichelbach-Tuchenbach  |  E-Mail: info@vg-obermichelbach-tuchenbach.de  |  Online: http://www.vg-obermichelbach-tuchenbach.de

Reinigung der Gehwege und Schneiden von Hecken

Vollzug des Bayr. Straßen- und Wegegesetzes

Gehwege und Abflussrinnen, Hecken, Überwuchs

Aus gegebenem Anlass möchten wir die Bürgerinnen und Bürger der zwei Mitgliedsgemeinden der Verwaltungsgemeinschaft jetzt im Herbst und Winter auf Bürgerpflichten hinweisen, die gerade in dieser Jahreszeit besonders beachtet werden müssen.

 

In beiden Gemeinden gibt es keinen Straßenreinigungsdienst. Es ist stattdessen durch Verordnung festgelegt, dass jeder Grundstückseigentümer für die Reinhaltung des Gehwegs und der Straße samt Abflussrinne selbst zu sorgen hat. Diese Regelung hat nicht zuletzt zur Folge, dass auf die Grundstückseigner weniger Kosten zukommen, als dies beispielsweise in der Stadt der Fall ist, wo es eine öffentliche Straßenreinigung gibt. Darüber hinaus halten gut gepflegte Gehwege auch länger und sind sicherer, so dass die Gemeinden das verfügbare Geld für andere Maßnahmen einsetzen kann und die Hebesätze nicht erhöht werden müssen.

 

Leider nehmen viele Bürger diese Verpflichtung nicht immer wahr. Wir weisen deshalb nochmals darauf hin, dass jeder Grundstückseigentümer den Gehweg und die Fahrbahn im Bereich seines Grundstücks kehren und von Gras und Unkraut freihalten muss. Früher war eine wöchentliche Reinigung üblich, jedoch reicht es aus, dies nach Bedarf zu machen. Der Bedarf ist in der Regel für jedermann gut erkennbar. Im Herbst muss natürlich auch besonders das Laub beseitigt und Straßeneinläufe freigehalten werden. Bei Eckgrundstücken ist der gesamte umschließende Teil der öffentlichen Straße zu reinigen. Bei manchen Grundstücken auch die Straße auf zwei entgegengesetzten Grundstücksseiten, nämlich dann, wenn es auf beiden Seiten des Grundstücks Zugänge gibt. Auch das wird oft übersehen.

 

Bitte werfen Sie jetzt im Herbst und Winter auch einmal einen Blick darauf, ob Ihre Hecke einen Rückschnitt benötigt. Es ist für viele Leute sehr ärgerlich und auch gefährlich, wenn man wegen eingeschränkter Breite oder Durchgangshöhe den Gehweg nicht mehr sicher benutzen kann. Für einen Rückschnitt ist jetzt die beste Zeit.

 

Dabei ist zu beachten, dass eine Durchgangshöhe von mindestens 2,50 m im Gehwegbereich und im Parkstreifen- und Fahrbahnbereich eine lichte Höhe von mindestens 4,50 m freizuhalten ist. Straßenlampen sind so freizuschneiden, dass sie ihre Funktion (Ausleuchtung von Straße und Gehweg) erfüllen können. Verkehrszeichen sind ebenfalls so freizuschneiden, dass sie in ausreichender Entfernung rechtzeitig erkannt werden können.

 

Die Verwaltung wurde durch den Gemeinderat (Obermichelbach) aufgefordert, künftig solchen Nachlässigkeiten konsequenter nachzugehen und Maßnahmen durchzusetzen. Bitte helfen Sie mit, dass dies nicht erforderlich ist, unsere Ortschaften einen sauberen, ordentlichen Eindruck machen und die Lebensdauer der Straßen und Gehwege durch die regelmäßige Pflege verlängert wird.

 

Wer diesen Verpflichtungen nicht nachkommt, begeht eine Ordnungswidrigkeit und kann mit einem Bußgeld belegt werden. Bei Nichterfüllung und nach wiederholter Aufforderung kann die Gemeinde auch Ersatzvornahme einleiten und die entstehenden Kosten in Rechnung stellen. Soweit sollte es nicht kommen.

 

Ihre Gemeinden mit den Mitarbeitern der Bauhöfe

 

drucken nach oben