Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Obermichelbach-Tuchenbach  |  E-Mail: info@vg-obermichelbach-tuchenbach.de  |  Online: http://www.vg-obermichelbach-tuchenbach.de

 

Schrift­größe

 
Letzte Änderung:
20.06.2017

Neue Homepage barrierefrei

damit alle Informationen ohne Einschränkungen und Barrieren für Sehbehinderte und Blinde gleichermaßen zur Verfügung stehen.

Integriertes ländliches Entwicklungskonzept (ILEK) Zenngrund

Bericht über das Seminar am 11./12.01.2016

 

 

Mit dem Integrierten ländlichen Entwicklungskonzept (ILEK) haben die Mitglieder der kommunalen Allianz Zenngrund (Stadt Langenzenn, Gemeinden Obermichelbach, Puschendorf, Seukendorf, Tuchenbach, Veitsbronn und Wilhermsdorf) ihre Absicht bekundet, sich zukünftig stärker zu vernetzen und als attraktive Region nach außen zu präsentieren.

 

Ziel dieses vom Amt für ländliche Entwicklung Mittelfranken geförderten und von zwei Planungsbüros (SK Standort & Kommune, Fürth; Planungsbüro Vogelsang, Nürnberg) inhaltlich zu erarbeitenden Konzepts ist es, insbesondere die Themenfelder Siedlungsentwicklung, Tourismus, Landwirtschaft,

Daseinsvorsorge und Landschaftsentwicklung im Allianzgebiet zu untersuchen und gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern gemeindeübergreifende Möglichkeiten zur Weiterentwicklung für die sieben Allianz-Kommunen mit ihren Stadt- und Gemeindeteilen aufzuzeigen.

 

 

Seminar in der Schule der Dorf- und Flurentwicklung in Klosterlangheim

 

Der ‚offizielle Startschuss' erfolgte nun mit einem zweitägigen moderierten Seminar in der Schule der Dorf- und Flurentwicklung in Klosterlangheim (b. Lichtenfels) am 11. und 12.01.16, in dem sich alle Bürgermeister und Vertreter der jeweiligen Verwaltungen der Allianz-Kommunen zusammengefunden haben, um ausgehend von bestehenden gemeindeübergreifenden Verflechtungen Stärken und Schwächen der jeweiligen Allianz-Gemeinden und des Allianz-Raums in den o.g Themenbereichen herauszuarbeiten und erste Leitlinien für die zukünftige Entwicklung zu definieren.

 

Zudem sollten die Teilnehmer eine erste Vorstellung entwickeln, wie die Zenngrund-Allianz in der Zukunft von Bürgern, Besuchern und der Presse wahrgenommen werden möchte.

Überraschenden Besuch erhielten die Teilnehmer von Landrat Matthias Dießl, der sich am zweiten Tag der Veranstaltung über Verlauf und Inhalte des Seminars informierte und die Perspektive des Landkreises zum Thema ILEK einbrachte.

Die durch weitere Fachvorträge (Hr. Breitenfelder, Umsetzungsmanager der ILE Wirtschaftsband A 9 - Fränkische Schweiz; Fr. Bacik, Regionalmanagement Landkreis Fürth) inhaltlich angereicherte Veranstaltung endete mit einem Aktionsplan, in dem die nächsten Schritte definiert und zeitlich fixiert worden sind.

 

 

Bürgerbeteiligung

 

Im Rahmen der Bürgerbeteiligung, die einen wesentlichen Bestandteil des Konzepts darstellt, sind im Zeitraum April/Mai in allen sieben Allianz-Kommunen öffentliche Auftaktveranstaltungen vorgesehen, in denen die Bürgerinnen und Bürger über den aktuellen Stand der erarbeiten Konzeptinhalte informiert werden und die Möglichkeit erhalten, ihre Einschätzung und Ideen einzubringen (z.B. hinsichtlich Entwicklungsbedarfe in den Gemeinden aus Bürgersicht, möglicher Alleinstellungsmerkmale in der jeweiligen Gemeinde, Logo für die Allianz, etc.). Ferner ist eine öffentliche Vorstellung der Ergebnisse des ILEK nach Abschluss der Arbeiten (voraussichtlich im Sommer diesen Jahres) vorgesehen.

 

Die Bürgermeister laden bereits jetzt herzlich alle Bürgerinnen und Bürger der Allianz-Gemeinden zur Teilnahme an den Auftaktveranstaltungen ein. Die genauen Termine werden in der Presse, in den jeweiligen Mitteilungsblättern, im Landkreis-Magazin sowie auch über den noch aufzubauenden Facebook- bzw. Internet-Auftritt der Allianz frühzeitig bekanntgegeben. Parallel dazu wird die Öffentlichkeit über den Fortgang der Arbeiten kontinuierlich informiert.

 

Ende des Berichts

 

drucken nach oben